Die 5 besten Tipps für eine erfolgreiche Startseite

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance – das gilt insbesondere auch für die Firmenhomepage. Nachdem ein Besucher Ihre Seite geöffnet hat, bleiben Ihnen nur wenige Sekunden Zeit, um seine Aufmerksamkeit zu gewinnen. Kann Ihre Unternehmenswebsite nicht überzeugen beziehungsweise findet der User nicht das, was er sucht, dann ist er schnell wieder weg – oftmals für immer.

Ist die Startseite heutzutage überhaupt noch wichtig?

Diese Frage lässt sich ganz klar mit Ja beantworten. Denn die allermeisten Webseitenbesucher werden zum Beispiel über die Google-Suche oder auch über die sozialen Netzwerke zuerst auf Ihre Startseite kommen. Hier müssen Sie überzeugen und das Interesse der Besucher wecken. Dabei sollten Sie sich bewusst machen, dass kein potenzieller Kunde sich die Mühe machen wird, sich weiter auf Ihrer Seite umzusehen, wenn er bereits von der Startseite enttäuscht wurde.

Zu den wichtigsten Aspekten einer erfolgreichen Startseite zählen eine übersichtliche Gestaltung und strukturierte Inhalte. Grundsätzlich sollten Sie dem Webseitenbesucher die Orientierung auf Ihrer Seite so einfach wie möglich machen. Das gefällt nicht nur dem User, sondern auch der Suchmaschine.

Das Ziel Ihrer Startseite muss es sein, Sympathien zu wecken und das Vertrauen der Besucher zu gewinnen, damit sie schlussendlich zu Kunden werden. Um dieses Ziel erfüllen zu können, ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe und deren Bedürfnisse genau kennen. Nur so können Sie die Informationen liefern, die potenzielle Kunden bei ihrer Entscheidungsfindung benötigen.

Ein Patentrezept für die Gestaltung einer perfekten Startseite gibt es nicht. Schließlich ist jedes Unternehmen einzigartig – und so einzigartig sollte auch die Firmenhomepage und insbesondere die Startseite gestaltet werden. Im Folgenden möchten wir Ihnen dennoch wichtige Punkte an die Hand geben, die bei der Erstellung der Startseite beachtet werden müssen.

In 5 Schritten zur ansprechenden und überzeugenden Startseite

1. Orientierung bieten

Besucher müssen auf den ersten Blick den Sinn und Zweck Ihrer Seite erkennen können. Es muss deshalb deutlich werden, um welche Art von Unternehmen es sich handelt und welche Produkte beziehungsweise Dienstleistungen angeboten werden. Denken Sie immer daran, dass die Startseite die erste Anlaufstelle des Besuchers ist. Es kann durchaus sein, dass er noch nie zuvor mit Ihrem Unternehmen in Kontakt gekommen ist und deshalb auch nicht weiß, was ihn erwartet. Achten Sie unbedingt darauf, dass die optische Gestaltung die richtigen Assoziationen weckt und die Inhalte optimal unterstützt.

2. Konzentration auf das Wesentliche

Auf der Startseite sollten Sie sich unbedingt auf das Wesentliche konzentrieren. Die Seite darf weder überladen noch unübersichtlich wirken – das schreckt Besucher sofort ab. Machen Sie auf der Startseite Lust darauf, mehr über Ihr Unternehmen sowie seine Leistungen und Produkte zu erfahren. Eine Produkt- beziehungsweise Leistungsübersicht bietet sich in vielen Fällen an. Auf den einzelnen Unterseiten können Sie dann weiterführende und detaillierte Informationen liefern.

Da Bilder deutlich schneller wahrgenommen werden können als Texte, sind sie perfekt, um auf wichtige Inhalte aufmerksam zu machen. Ideal sind zum Beispiel Teaser, die durch die Kombination aus Bildern und Texten die wichtigsten Leistungen und Produkte prominent vorstellen und auf die jeweiligen Unterseiten verlinken. Besucher finden sich so leicht und ganz intuitiv auf Ihrer Firmenhomepage zurecht.

3. Was auf keiner Startseite fehlen darf

Was macht Ihr Unternehmen besonders und was unterscheidet es von der Konkurrenz? Das gilt es auf der Startseite zu zeigen. Dabei können folgende Elemente helfen:

  1. Alleinstellungsmerkmal: Mit einem prägnant definierten USP können Sie sich wirksam von der Konkurrenz abgrenzen.
  2. Startseitentext: Gewähren Sie Ihren Besuchern mit dem Startseitentext einen ersten Einblick in die Arbeit Ihres Unternehmens. Da Texte im Internet selten von vorne bis hinten durchgelesen werden, sollten Sie mit Überschriften, Zwischenüberschriften, Absätzen, Aufzählungen, Fettungen etc. arbeiten. Ganz wichtig sind auch interne Verlinkungen innerhalb des Texts, damit interessierte User leicht weiterführende Informationen aufrufen können. Um eine Bindung zum Kunden aufzubauen, sollten Sie den Text persönlich gestalten und ihn direkt ansprechen.
  3. Visuelle Inhalte: Bilder und Videos werden nicht nur schneller wahrgenommen, sondern rufen auch unmittelbar Emotionen hervor. Sie sind deshalb ideal, um einen ersten positiven Eindruck zu vermitteln.
  4. Firmenlogo: Das Logo sorgt für den nötigen Wiedererkennungseffekt und darf deshalb auf keiner Unternehmenswebsite fehlen. Aber nicht nur auf der Startseite, sondern auch auf jeder weiteren Unterseite sollte das Logo zu finden sein. Optimalerweise positionieren Sie es oben links oder mittig. Mit einem Klick auf das Firmenlogo kommt der Besucher von allen Unterseiten zurück auf die Startseite.
  5. Kontaktdaten: Ein essenzielles Element jeder Startseite sind die Kontaktdaten wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Anschrift – eventuell mit Öffnungszeiten. Besucher müssen bei Fragen oder Interesse Ihr Unternehmen möglichst einfach kontaktieren können. Die Kontaktmöglichkeiten sollten deshalb präsent auf der Startseite eingebunden werden.

4. Weitere wichtige Elemente, die bei der Kundengewinnung helfen

  1. Claim / Firmenmotto: Mit einem klug gewählten Motto bleibt Ihr Unternehmen bei potenziellen Kunden leichter im Kopf.
  2. Vertrauenssignale: Eine ganz wichtige Aufgabe der Startseite ist es, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Dazu tragen neben Referenzen und Kundenbewertungen auch Auszeichnungen und bekannte Gütesiegel bei. Insbesondere bei Onlineshops machen Gütesiegel einen entscheidenden Unterschied.
  3. Suchfunktion: Sie haben eine sehr umfangreiche Website oder einen Onlineshop? Dann sollte eine Suchfunktion nicht fehlen. So können Sie Besuchern eine umständliche Suche ersparen.
  4. Verweise auf Social Media: Sie verfügen über eine Facebook- oder Instagram-Seite oder sind in anderen sozialen Netzwerken vertreten? Dann bietet es sich an, die jeweiligen Social-Media-Icons zum Beispiel in den Header oder Footer einzubauen.

5. Call-to-Action

Die Startseite hat Ihren Besucher überzeugt? Dann müssen Sie ihn wissen lassen, was er in einem nächsten Schritt tun soll. Mit einem Call-to-Action fordern Sie ihn zum Handeln auf. Ob „Kontaktieren Sie uns!“, „Rufen Sie uns an!“, oder „Besuchen Sie uns vor Ort“ – lassen Sie interessierte Kunden wissen, wie es nun weitergeht.

Fazit

Kann Ihre Startseite nicht überzeugen, gehen Webseitenbesucher sehr schnell verloren. Wichtig ist vor allem, dass Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und Besucher sofort erkennen können, was Ihr Unternehmen zu bieten hat. Gelingt es Ihnen, dass der User sich auf Ihrer Firmenhomepage umschaut, haben Sie einen wichtigen Schritt zur Kundengewinnung erfolgreich gemeistert.


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Die Kunst der Kundenbindung

Die Kunst der Kundenbindung

Wenn Sie sich über das Thema Kundenbindung Gedanken machen, haben Sie als…

(weiterlesen)
Artikelbild von Kunden gewinnen mit den Texten der Firmenhomepage?

Kunden gewinnen mit den Texten der Firmenhomepage?

Neue Besucher entscheiden beim ersten Kontakt mit Ihrer Website innerhalb…

(weiterlesen)
Artikelbild von Der Schnell-Check für Unternehmenswebseiten

Der Schnell-Check für Unternehmenswebseiten

Nutzer haben heutzutage eine hohe Erwartungshaltung, wenn sie eine Website…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare