Wie Unternehmen von Local SEO profitieren

Die lokale Suchmaschinenoptimierung ist für alle Unternehmen wichtig, die für Kunden, Gäste oder Patienten vor Ort erreichbar sind. Von Local SEO können also alle Firmen profitieren, die ihre Dienstleistungen und Produkte an einem bestimmten Ort oder in einem bestimmten Umkreis anbieten – ganz gleich, ob Restaurant, Arztpraxis, Blumengeschäft, Anwaltskanzlei oder Handwerksbetrieb. Allen gemeinsam ist, dass sie Kunden aus ihrer näheren Umgebung ansprechen möchten.

Insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass mittlerweile mehr als ein Drittel aller Suchanfragen am PC einen Ortsbezug haben, gewinnt die lokale Suchmaschinenoptimierung eine immer größere Bedeutung. Bei der Suche mit dem Smartphone lässt sich sogar bei über 50 Prozent der Suchanfragen ein lokaler Bezug zuordnen.

Was ist Local SEO?

Bei Local SEO geht es vor allem darum, Google und anderen Suchmaschinen wichtige Informationen zu Ihrem Unternehmen so zur Verfügung zu stellen, dass Sie leicht gefunden werden, wenn interessierte User nach einem Unternehmen wie Ihrem suchen. Die lokale Suchmaschinenoptimierung trägt also dazu bei, dass potenzielle Kunden aus Ihrer Nähe Sie im Netz finden bzw. auf Ihre Dienstleistungen oder Produkte aufmerksam werden. Wichtig dafür ist, dass Ihr Unternehmen mit den entsprechenden Suchbegriffen möglichst prominent in den Suchergebnissen erscheint.

Das Ziel von Local SEO ist also, für Suchanfragen mit einem lokalen Bezug besonders gut zu ranken. Der lokale Bezug kann zum Beispiel durch folgende Aspekte gegeben sein:

  1. Nennung eines konkreten Ortsnamens in der Suchanfrage
  2. die Nähe des Suchenden zum jeweiligen Standort
  3. Vermutung eines lokalen Bezugs durch Google (zum Beispiel bei Restaurants, Ärzten, Autowerkstätten etc.)

Die Relevanz lokaler Sichtbarkeit in Zeiten von Corona

Die Relevanz der Suchmaschinenoptimierung im lokalen Bereich wird oftmals unterschätzt. Wenn man sich jedoch bewusst macht, dass der Anteil der mobilen Suchanfragen, die einen lokalen Bezug haben, bereits heute über 50 Prozent beträgt, dann sollte man sich mit diesem Thema noch einmal genauer beschäftigen – insbesondere auch in Krisenzeiten.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten im vergangenen Jahr viele lokale Unternehmen zeitweise schließen oder sind bis auf Weiteres geschlossen. Andere Unternehmen wiederum bieten zum Beispiel nur noch Lieferungen an, haben veränderte Öffnungszeiten oder sind nur eingeschränkt erreichbar. In jedem dieser Fälle sollten potenzielle Kunden und Besucher informiert werden.

Durch ständig wechselnde und zum Teil branchenabhängige Corona-Richtlinien sind Kunden und Besucher ganz besonders auf tagesaktuelle Informationen angewiesen – zum Beispiel in Bezug auf:

  1. Öffnungszeiten
  2. Lieferservices
  3. erforderliche Hygienemaßnahmen
  4. alternative Kontaktmöglichkeiten

Aktuelle Studien zeigen, dass Kunden lokale Unternehmen aus der Region auch in der Krise unterstützen wollen. Doch dafür muss man ihnen auch die entsprechenden Möglichkeiten aufzeigen und geben. Für Sie als Unternehmen geht es deshalb nicht nur darum, zu angebotenen Leistungen vor Ort gefunden zu werden, sondern auch um die schnelle und direkte Kommunikation wichtiger Informationen – wie beispielsweise: „Wir haben geöffnet!“ oder „Wir haben einen Lieferservice!“. Hier kann Ihnen Local SEO einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen.

Google Local Pack versus organische Suchergebnisse

Bevor wir Ihnen zeigen, mit welchen Maßnahmen Sie die Auffindbarkeit Ihres Unternehmens für lokale Suchanfragen verbessern können, möchten wir Ihnen kurz die möglichen Platzierungen auf der Suchergebnisseite erläutern. Hier kann man zwischen bezahlter Werbung, dem Google Local Pack und den organischen Suchergebnissen unterscheiden. Wir möchten uns auf die beiden letzten Möglichkeiten konzentrieren, weil sie ohne einen stetigen Geldfluss langfristig wirken.

Beim Local Pack handelt es sich um die drei Einträge, die bei der lokalen Suche direkt unter dem Kartenausschnitt angezeigt werden. Für eine Platzierung in diesem Bereich spielen der Google-My-Business-Eintrag und die Kundenbewertungen eine entscheidende Rolle. Um in den organischen (also den nicht bezahlten) Suchergebnissen möglichst weit oben zu ranken, sollte der Fokus auf die eigene Unternehmenswebsite gelegt werden. Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, welche Faktoren für die lokale Auffindbarkeit Ihres Unternehmens entscheidend sind.

Mit diesen 5 Tipps werden Sie von Kunden aus Ihrer Umgebung gefunden:

1. Google-My-Business-Eintrag:

Mit einem gut ausgefüllten Google-My-Business-Profil können Unternehmen viel für die Auffindbarkeit und Sichtbarkeit in der lokalen Google-Suche tun. Positive Signale für Google sind:

  1. regionale Nähe zum Suchenden
  2. die Wahl der passenden Unternehmenskategorie
  3. korrekter Unternehmensname
  4. Unternehmensbeschreibung
  5. aktuelle und viele positive Rezensionen
  6. Fotos und Videos

Insbesondere auch in Corona-Zeiten ist Google My Business eine wichtige Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden. So können Sie zum Beispiel Sonderöffnungszeiten oder die zeitweise Schließung Ihres Unternehmens angeben. Alle Informationen lassen sich vom Inhaber des Standorts über das Google-My-Business-Interface leicht anpassen.

2. Kundenbewertungen:

Mit positiven Bewertungen und Kundenrezensionen können Sie das Vertrauen neuer Kunden gewinnen. Dabei gilt: Je mehr öffentliche Bewertungen verfügbar sind, desto besser. Wird Ihr Unternehmen regelmäßig bewertet, steigt nicht nur das Vertrauen potenzieller Neukunden, auch für das Ranking in der lokalen Suche leisten Bewertungen einen wichtigen Beitrag. Deshalb sollte jedem Unternehmer daran gelegen sein, im Internet bewertet zu werden.

Neben Googles eigenem Dienst Google My Business spielen Portale wie Yelp oder KennstDuEinen eine große Rolle. Aber auch branchenspezifische Plattformen wie beispielsweise Jameda für Ärzte oder tripadvisor für Hotels und Gastronomie sollten in Betracht gezogen werden. Und auch auf Facebook kann man sein lokales Unternehmen bewerten lassen. Wichtig sind für Google insbesondere folgende Aspekte:

  1. die Anzahl der Rezensionen und die erhaltene Durchschnittsbewertung
  2. regelmäßig eingehende Bewertungen
  3. die Vielfalt der Bewertungsquellen und Plattformen

Übrigens: Es ist durchaus legitim, Kunden um Bewertungen im Internet zu bitten. Wenn Sie im Gespräch mit Ihren Kunden feststellen, dass sie begeistert sind, dann fragen Sie ruhig aktiv nach Feedback und der Abgabe einer Bewertung.

3. Kontaktdaten:

Wichtige Kontaktdaten wie Unternehmensname, Adresse und Telefonnummer sollten Sie an prominenter Stelle auf Ihrer Firmenhomepage hinterlegen. Achten Sie darauf, dass auch an anderen Stellen im Netz diese Daten stets aktuell und einheitlich sind – ob in Social-Media-Kanälen, Branchenverzeichnissen oder auf der Google-My-Business-Seite.

Die Einheitlichkeit ist nicht nur wichtig, um Kunden nicht zu verwirren, sondern signalisiert auch Google Relevanz und Glaubwürdigkeit. Anhand der wiederkehrenden Informationen validiert die Suchmaschine Ihren Unternehmensstandort.

4. OnPage-Optimierung:

Wussten Sie, dass über 80 Prozent aller lokalen Suchanfragen sogenannte „Discovery Searches“ – also Suchen ohne die Eingabe eines Unternehmensnamens sind? Es handelt sich dabei um allgemeine Suchanfragen, bei denen der Suchende ein Produkt oder eine gewünschte Dienstleistung im Kopf hat, aber das passende Unternehmen noch nicht gefunden hat. Der User ist also zum Beispiel auf der Suche nach einer Autowerkstatt oder einem Zahnarzt.

Damit Ihre Firmenhomepage für solche allgemeinen Suchanfragen weit oben im Google-Ranking erscheint, ist es wichtig, die Seite zu optimieren. Das Ziel der OnPage-Optimierung ist es, Google und dem Webseitenbesucher gleichermaßen zu zeigen, dass die Inhalte der Seite für die jeweilige Suchanfrage relevant sind. Wichtig dabei ist, dass die Webseite durch Technik und Layout benutzerfreundlich gestaltet ist und dass sie auch inhaltlich die Erwartungen des Nutzers erfüllt.

Wichtige SEO-Faktoren sind:

  1. technisch saubere Umsetzung der Website
  2. Qualität und Relevanz der Inhalte
  3. schnelle Ladezeiten
  4. eine positive User Experience
  5. visuelle Inhalte
  6. mobile Optimierung

5. Machen Sie es Ihren Kunden einfach:

Niemand hat Lust, sich endlos durch verschiedenste Seiten zu klicken, um die gewünschten bzw. benötigten Informationen zu finden. Deshalb ist die Bereitstellung von allen relevanten Informationen rund um Ihr Unternehmen oder Ihre Dienstleistung ein wichtiger Bestandteil der lokalen Optimierung. Dazu zählen beispielsweise Ihre Öffnungszeiten, eine Anfahrtsbeschreibung, mögliche Bezahlarten, Preise, Serviceinformationen etc. Stellen Sie diese Informationen deshalb nach Möglichkeit sowohl auf Ihrer Firmenhomepage als auch in Ihrem Google-My-Business-Eintrag zur Verfügung. So bieten Sie Ihren Kunden schon bevor sie mit Ihrem Unternehmen in Kontakt treten, ein überzeugendes Kundenservice.

Fazit

Die lokale Suchmaschinenoptimierung sollte ein wichtiger Bestandteil Ihres Online-Marketings sein, wenn Sie mit Ihrer Firmenhomepage potenzielle Kunden aus Ihrer näheren Umgebung ansprechen möchten. Dabei gilt: Je größer Ihre Konkurrenz ist, desto besser muss die lokale Optimierung sein. Unsere Tipps helfen dabei, sich von Ihren Wettbewerbern abzuheben und so Bestandskunden zu halten und neue Kunden zu gewinnen.


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Maßgeschneiderte Inhalte für die Firmenhomepage

Maßgeschneiderte Inhalte für die Firmenhomepage

Sie möchten Ihre Firmenhomepage erfolgreich für Google optimieren? Dann…

(weiterlesen)
Artikelbild von Die Kunst der Kundenbindung

Die Kunst der Kundenbindung

Wenn Sie sich über das Thema Kundenbindung Gedanken machen, haben Sie als…

(weiterlesen)
Artikelbild von Lokale Suchmaschinenoptimierung – von Kunden aus der Region gefunden werden

Lokale Suchmaschinenoptimierung – von Kunden aus der Region gefunden werden

Die lokale Suchmaschinenoptimierung ist für alle Unternehmen wichtig, die…

(weiterlesen)
Artikelbild von Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Das Design Ihrer Website ist top und auch die Technik stimmt? Dennoch…

(weiterlesen)
Artikelbild von Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Videos zählen zu den wichtigsten Trends der letzten Jahre. Durch die…

(weiterlesen)
Artikelbild von Referenzseite für die Unternehmenswebsite erstellen

Referenzseite für die Unternehmenswebsite erstellen

Womit lassen sich Dienstleistungen oder Produkte besser verkaufen als mit…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare