So optimieren Sie Ihren Eintrag bei Google My Business

Mehr als 80 Prozent der User nutzen Google, um lokale Informationen zu finden. Umso wichtiger ist deshalb, dass Ihr Unternehmen in der lokalen Suche optimal aufgestellt ist. Neben den entsprechenden Inhalten auf der Firmenhomepage spielt dafür ein vollständig ausgefüllter und verifizierter Google-My-Business-Eintrag eine wichtige Rolle. Je genauer die Informationen in Ihrem Eintrag sind, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit für Webseitenklicks und Vor-Ort-Besuche.

Die Präsenz im Branchenbuch und Kartendienst von Google sichert Ihnen einen Platz in den Suchergebnissen bei entsprechenden Anfragen und somit die Aufmerksamkeit neuer Gäste und Kunden. Ein wichtiger erster Schritt jeder lokalen SEO-Strategie sollte es deshalb sein, einen Google-My-Business-Eintrag anzulegen und zu verifizieren.

In Ihrem GMB-Eintrag können Sie wichtige Basisinformationen rund um Ihr Unternehmen hinterlegen. Dazu zählen zum Beispiel Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten, Einzugsgebiet, der Link zur Firmenhomepage, akzeptierte Zahlungsarten etc. Außerdem können Sie Fotos von Ihrem Unternehmen online stellen und Ihr Unternehmen bewerten lassen. Ein weiteres Plus ist die Statistik, die Ihnen Auskunft rund um die Performance Ihres Eintrags liefert.

So legen Sie Ihren Google-My-Business-Eintrag Schritt für Schritt an

Wenn Sie bislang noch über keinen verifizierten Google-My-Business-Eintrag verfügen, sollte dies der erste Schritt sein:

  1. Rufen Sie die Startseite von Google My Business auf: www.google.com/business
  2. Klicken Sie auf „Jetzt starten“
  3. Melden Sie sich mit Ihrem bestehenden Google-Konto an oder erstellen Sie ein neues Konto
  4. Geben Sie die grundlegenden Daten wie Firmenname und Adresse an
  5. Bestätigen Sie, dass Sie berechtigt sind, diesen Eintrag zu verwalten
  6. Bestätigungscode per Post anfordern → Google möchte wissen, dass Sie der rechtmäßige Eigentümer sind und Ihr Unternehmen am angegebenen Standort tätig ist.
  7. Bestätigungscode eingeben (der Versand kann einige Tage dauern)
  8. Ihr Eintrag ist verifiziert und auf Google sichtbar

Wichtig ist, dass Sie Ihren Eintrag so vollständig wie möglich befüllen. Jede einzelne Information kann dazu beitragen, dass potenzielle Kunden Ihr Unternehmen leichter finden. Das Befüllen ist übrigens schon vor der Verifizierung möglich.

Viele lokale Unternehmen legen ihren GMB-Eintrag an und vergessen ihn dann wieder. Warum das ein Fehler ist, sollen die folgenden beiden Punkte verdeutlichen.

1. Die Bewertungsfunktion von Google My Business

Lebendig wirkt ein Google-My-Business-Eintrag vor allem durch Bewertungen und Empfehlungen von Kunden. Studien zeigen, dass 85 Prozent der Nutzer Online-Bewertungen genauso vertrauen wie persönlichen Empfehlungen. Bei der Neukundengewinnung sind positive Bewertungen also ein ausschlaggebendes Argument. Aber auch für die Klickrate und das Google-Ranking werden echte Kundenbewertungen immer wichtiger.

Mit Online-Bewertungen können Sie sich erfolgreich von der Konkurrenz absetzen. Es empfiehlt sich deshalb, auch aktiv auf zufriedene Kunden zuzugehen und nach Bewertungen zu fragen. Wenn Sie Bewertungen erhalten – egal, ob positive oder negative – sollten Sie darauf reagieren und eine kurze Antwort als Firmeninhaber hinterlassen. So zeigen Sie potenziellen Neukunden, dass Ihnen die Zufriedenheit Ihrer Kunden wichtig ist und Sie Kritik ernst nehmen. Die Bewertungsfunktion in Ihrem Google-My-Business-Eintrag kann übrigens nicht abgeschaltet werden. Aber das sollte auch gar nicht Ihr Ziel sein, da Bewertungen heutzutage über neue Kunden entscheiden.

2. Fragen und Antworten

Der Bereich „Fragen und Antworten“ ist ein relativ neues Feature in der lokalen Google-Suche. Hier können Nutzer Fragen zum Unternehmen stellen. Da die Fragen auch von anderen Usern beantwortet werden können, sollten Sie als Firmeninhaber möglichst schnell reagieren, bevor andere Ihnen zuvorkommen. Ihre Antwort wird mit dem Hinweis „Inhaber“ gekennzeichnet und grenzt sich dadurch eindeutig von den Kommentaren anderer Nutzer ab.

Tipp: Wer mit dem entsprechenden Google-Konto angemeldet ist, kann den Unternehmenseintrag seines Unternehmens seit einiger Zeit auch direkt in der Google-Suche bearbeiten und verwalten. Es lohnt sich, regelmäßig einen Blick auf das eigene Profil zu werfen. Sind alle Angaben aktuell und stimmen die Kontaktdaten noch? Haben Kunden neue Bewertungen hinterlassen, auf die Sie eingehen sollten oder wurden Fragen zu Ihrem Unternehmen gestellt? Nutzen Sie die Chance, Ihr Unternehmen direkt in der Google-Suche zu präsentieren!


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .