Textüberarbeitung – aus Alt mach Neu!

Mithilfe einer Website repräsentiert sich ein Unternehmen nach außen hin und wird in unserer digitalen Welt schnell und einfach gefunden. Außerdem können potenzielle Kunden sich einen Überblick über die Angebote und Dienstleistungen des jeweiligen Unternehmens verschaffen. Kurzum: Eine Website, die up to date ist, hilft, neue Kunden und Aufträge zu generieren.

Sie sind unzufrieden mit der Auffindbarkeit Ihrer Seite oder können sich nicht mehr mit den Texten identifizieren? Dann ist es Zeit für Veränderung! Trauen Sie sich, denn kleine Neuerungen an Ihrem Internetauftritt können eine große Wirkung haben. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit ein paar textlichen Änderungen den größtmöglichen Erfolg aus Ihrer Website herausholen.

Recyceln oder direkt zu neuen Ufern?

Eine Website ist kein Selbstläufer, denn die Inhalte müssen immer auf dem aktuellsten Stand sein. Ansonsten erhalten Ihre Kunden keine Informationen über aktuelle Angebote, Dienstleistungen oder Neuigkeiten. Achten Sie daher auf:

  1. suchmaschinenoptimierte Textinhalte
  2. aktualisierte Leistungen
  3. aktuelle Inhalte im News-Bereich

Neben den Inhalten lädt außerdem eine benutzerfreundliche Bedienung und ein ansprechendes Design den Kunden zum Stöbern ein. Natürlich dürfen für eine optimale Auffindbarkeit bei Google und eine überzeugende User Experience auch die technischen Aspekte nicht vernachlässigt werden.

Wenn Sie grundsätzlich mit Ihrer Seite unzufrieden sind, sollten Sie sich um eine neue Website kümmern beziehungsweise ein Redesign in Auftrag geben. Sind Sie nur mit den Seiteninhalten unzufrieden, dann raten wir Ihnen zu einer Textüberarbeitung.

Das kleine 1×1 der Textüberarbeitung

Nachfolgend beschreiben wir Ihnen einige Möglichkeiten, Ihre Textinhalte zu verbessern und anzupassen. Selbstverständlich gibt es viele weitere Arbeitsschritte, aber wir wollen bei den essenziellen Dingen bleiben.

1. Rechtschreibfehler korrigieren

Ein Text voller Rechtschreibfehler wirkt sehr unprofessionell und erschwert dem potenziellen Kunden das Lesen. Daher sollten Sie Ihre Texte IMMER auf Rechtschreibfehler prüfen und idealerweise durch einen Zweitkorrektor abnehmen lassen.

Neben Rechtschreibfehlern sind falsche Satzzeichen ebenfalls zu vermeiden. Achten Sie also auf korrekt gesetzte Zeichen und fehlerfreie Texte. Es wird dem Leser vielleicht nicht positiv auffallen, aber fehlerhafte Texte hinterlassen garantiert einen unprofessionellen Eindruck.

2. Inhaltliche Anpassungen

Sie sollten darauf achten, dass Ihre Texte auf dem neuesten Stand sind und Ihre aktuell angebotenen Dienstleistungen widerspiegeln. Schließlich sollen auch die neuesten Leistungen beworben und von interessierten Kunden angefragt werden. Anfragen bezüglich nicht mehr angebotener Leistungen bringen Ihnen selbstverständlich keinen Nutzen und könnte potenzielle Kunden sogar verärgern. Schließlich haben sie mit einer Anfrage umsonst Zeit investiert. Überprüfen Sie deshalb, welche Unterseiten Sie nicht mehr benötigen und welche neuen Leistungsseiten eventuell verfasst werden müssen.

Auch sollte die Seite über das Team und das Unternehmen auf dem neuesten Stand sein, damit sich der Nutzer einen ersten Eindruck verschaffen kann. Sie wollen sicher nicht auf einen ehemaligen Mitarbeiter angesprochen werden.

3. Optimierung der Formatierung

Eine ansprechende Textformatierung regt den Besucher zum Lesen an. Eine schlechte hingegen führt zu einem kurzen Besuch der Website. Achten Sie deshalb auf:

  1. Schriftgröße
  2. Zeilenabstand
  3. Überschriften
  4. Absätze
  5. Hervorhebungen
  6. Kontraste zwischen Schriftfarbe und Hintergrund
  7. leicht lesbare Schriftart

Das erleichtert das Lesen, schafft Struktur und zeugt von Professionalität.

4. Texterweiterung bei Bedarf

Manche Themen oder Dienstleistungen benötigen keine weiteren Ausführungen – andere wiederum schon. Daher sollten Sie immer davon ausgehen, dass der Kunde keine Ahnung hat und ihm möglichst einfache, aber dennoch umfassende Informationen zur Verfügung stellen. So präsentieren Sie sich als Experte und können potenzielle Kunden für sich gewinnen. Wenn Sie merken, dass Ihre Kunden bei bestimmten Themen und Leistungen besonders viele Fragen haben, sollten Sie in diesen Bereichen Ihre Texte weiter ausbauen.

5. Suchmaschinenoptimierung

Optimal ausgewählte Keywords und suchmaschinenoptimierte Texte führen dazu, dass Ihre Webseite erfolgreich von potenziellen Kunden in der Google-Suche gefunden wird. Verwenden Sie veraltete Keywords oder Schlüsselbegriffe, die nicht gesucht werden, können neue Kunden nicht auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden,

Die Auswahl geeigneter Keywords und die Optimierung Ihrer Texte sollten Sie einem Profi überlassen. Denn heutzutage ist es nicht mehr damit getan, einfach nur ein paar Keywords in den Text einzustreuen. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein durchaus komplexes Thema. Unsere Experten sind Ihnen gerne behilflich.

6. Unique-Content-Kontrolle

Einzigartige Texte und Inhalte sind wichtig, damit eine Website hoch gerankt wird. Demnach sollten Sie darauf achten, dass Ihre Textinhalte nicht auf anderen Webseiten zu finden sind – so sind Sie nur einer von vielen. Auch sollten sich die Texte innerhalb der Website unterscheiden. Erstens möchte niemand die gleichen Inhalte auf verschiedenen Seiten lesen und zweitens heben Sie sich nicht von der Masse ab. Verwenden Sie lieber besondere und einzigartige Texte, um sich hervorzuheben. Die Leser und besonders auch Google werden Ihre Bemühungen zu schätzen wissen.

7. Blogbeiträge aktualisieren

Wenn Sie einen Blog auf Ihrer Website haben, dann müssen Sie nicht immer komplett neue Beiträge verfassen. Anstatt Beiträge zu ganz ähnlichen Themen zu verfassen, sollten Sie das Potenzial Ihrer alten Artikel nutzen und diese überarbeiten und auf den aktuellsten Stand bringen. Dadurch generieren Sie nicht immer neue Texte zum gleichen Thema, sondern recyceln bereits vorhandene Texte und verbessern zugleich das Ranking des jeweiligen Artikels.

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihre Website auf Vordermann zu bringen – und das oftmals ohne viel Aufwand. Sie werden sehen: Die Mühe zahlt sich aus. Potenzielle Kunden und Google werden Ihre Arbeit wertschätzen.

ProContra
Keine Rechtschreibfehler: Der Leser informiert sich.Rechtschreibfehler: Der Leser verliert das Interesse.
Inhaltlich korrekt: Der Kunde ist auf dem neuesten Stand und kann das volle Leistungsspektrum in Anspruch nehmen.Inhaltlich veraltet: Der Kunde findet nicht das Gesuchte und geht zur Konkurrenz.
Optimierte Formatierung: gute LesbarkeitMisslungene Formatierung: nicht lesbar und der Besucher verlässt die Seite
Suchmaschinenoptimierung: Die Seite wird von potenziellen Kunden besser gefunden.Keine Optimierung: Die Seite wird kaum bis gar nicht gefunden und die Besucher bleiben aus.

Verwandte Beiträge

Artikelbild von Maßgeschneiderte Inhalte für die Firmenhomepage

Maßgeschneiderte Inhalte für die Firmenhomepage

Sie möchten Ihre Firmenhomepage erfolgreich für Google optimieren? Dann…

(weiterlesen)
Artikelbild von Der Schnell-Check für Unternehmenswebseiten

Der Schnell-Check für Unternehmenswebseiten

Nutzer haben heutzutage eine hohe Erwartungshaltung, wenn sie eine Website…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wann es Sinn macht, die Texte der eigenen Website zu überarbeiten

Wann es Sinn macht, die Texte der eigenen Website zu überarbeiten

Mithilfe einer Website repräsentiert sich ein Unternehmen nach außen hin…

(weiterlesen)
Artikelbild von Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Das Design Ihrer Website ist top und auch die Technik stimmt? Dennoch…

(weiterlesen)
Artikelbild von Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Videos zählen zu den wichtigsten Trends der letzten Jahre. Durch die…

(weiterlesen)
Artikelbild von Referenzseite für die Unternehmenswebsite erstellen

Referenzseite für die Unternehmenswebsite erstellen

Womit lassen sich Dienstleistungen oder Produkte besser verkaufen als mit…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare