Wie schreiben kleine Unternehmen erfolgreich einen Blog?

Bloggen liegt im Trend – doch lohnt sich ein Unternehmensblog auch für kleinere Unternehmen? Schließlich nimmt das regelmäßige Verfassen von Beiträgen wertvolle Zeit in Anspruch, die im Geschäftsalltag an anderer Stelle fehlt. Wir sind der Meinung: Ein gut gemachter Blog lohnt sich! Auch kleine und mittelständische Unternehmen können von einem eigenen Blog profitieren.

Wer kennt es nicht? Wenn man auf der Suche nach Anregungen, Ideen, Hilfestellungen oder Anleitungen ist, fragt man das Internet und stößt dabei auf hilfreiche Blogs zu nahezu allen Themen. Ganz besonders beliebt sind dabei Themen wie Reisen, Mode, Kochen, Beauty oder Lifestyle. Wer erfolgreich bloggen möchte, muss sich also auf seinem Themengebiet als Experte etablieren. So werden neue Kunden – ganz ohne hohe Werbebudgets – auf das eigene Unternehmen aufmerksam.

Das große Plus: Sie sind Experte auf Ihrem Fachgebiet und können Ihrer Zielgruppe fachlich versierte, brandaktuelle und nützliche Informationen liefern. Das gefällt nicht nur Ihren potenziellen Kunden, sondern auch Google.

Die 10 besten Tipps für einen erfolgreichen Unternehmensblog

1. Integration in die Firmenhomepage

Bevor Sie mit dem Bloggen loslegen können, muss zunächst einmal die Grundlage für das Veröffentlichen Ihrer Artikel geschaffen werden. Idealerweise bauen Sie Ihren Blog direkt in die Firmenhomepage ein. So profitiert Ihre Website nicht nur von höheren Besucherzahlen – auch die relevanten Inhalte werden Ihre Seite mit einem besseren Google-Ranking belohnen.

2. Zielgruppe und Strategie festlegen

Erfolgreich bloggen, wird Ihnen nur gelingen, wenn Sie ein klares Ziel vor Augen haben. Überlegen Sie sich deshalb genau, was Sie mit Ihrem Unternehmensblog erreichen möchten. Wollen Sie zum Beispiel Ihr Unternehmen bekannter machen, Ihr Image verbessern oder neue Mitarbeiter gewinnen? Erst wenn Zielgruppe und Strategie genau definiert sind, kann es mit dem nächsten Schritt weitergehen.

3. Spannende Themen finden

Für die Themenwahl gilt: Schreiben Sie nicht über irgendwas, nur weil es vielleicht gerade im Trend ist, sondern schreiben Sie über die Dinge, mit denen Sie sich gut auskennen und die in einem Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen stehen. Dabei sollten Sie natürlich auch immer die Interessen, Fragen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe berücksichtigen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie Ihren Lesern einen Mehrwert liefern, zum Beispiel indem Sie hilfreiche Tipps geben oder Probleme lösen.

4. Die optimale Länge

Wenn Sie bei der Länge Ihres Blogartikels eine genaue Zahl hören möchten, müssen wir Sie leider enttäuschen. Denn die Länge kann je nach Thema stark variieren und hängt davon ab, wie viel Interessantes es zu berichten gibt. Bedenken Sie bei Ihrer Planung aber auch, dass Sie nicht nur Zeit zum Schreiben benötigen – die Themensuche und Recherche nehmen ebenfalls Zeit in Anspruch.

5. Bringen Sie Struktur in Ihren Beitrag!

Wenn Sie mit dem Schreiben loslegen, sollten Sie bedenken, dass es Leser heutzutage eilig haben. Eine sinnvolle Struktur Ihres Textes ist deshalb unabdingbar. Mit Absätzen, Zwischenüberschriften, Aufzählungen, Fettungen etc. sorgen Sie dafür, dass auch längere Texte leicht erfasst werden können. Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie auch der Einleitung schenken – hier gilt es, das Interesse des Lesers zu wecken und ihn zum Weiterlesen zu motivieren.

6. Eine packende Überschrift

Die Überschrift Ihres Artikels legen Sie am besten erst dann fest, wenn Sie den kompletten Beitrag geschrieben haben. Denn häufig verschieben sich Themenschwerpunkte noch beim Schreiben. Eine gelungene Überschrift fasst nicht nur das Thema optimal zusammen, sondern weckt auch die Neugierde des Lesers.

7. Ansprechendes Beitragsbild

Das Internet und insbesondere die sozialen Medien sind heute visuell geprägt. Das heißt, reiner Text wird in den seltensten Fällen die Aufmerksamkeit der Leser erregen. Ihr Blog sollte daher unbedingt mit einem Beitragsbild und eventuell weiteren Bildern geschmückt werden.

8. An die mobilen User denken

Das Internet ist heutzutage mobil. Daher gilt auch für Ihren Unternehmensblog: Eine optimale mobile Les- und Bedienbarkeit ist ein absolutes Muss! Ist zum Beispiel die Schrift viel zu klein oder muss man erst mühsam hin- und herscrollen, ist es kein Wunder, wenn niemand Ihre Beiträge liest.

9. Leser gewinnen

Das Erstellen von relevanten Inhalten allein reicht für den Erfolg Ihres Unternehmensblogs nicht aus. Ihre Artikel müssen auch interessierte Leser finden. Eine E-Mail-Abo-Funktion kann dafür genauso sinnvoll sein wie die gezielte Verbreitung über die von Ihnen genutzten sozialen Netzwerke. Informieren Sie Ihre Fans über Facebook und Co., wenn es etwas Neues in Ihrem Blog zu lesen gibt. Unbedingt sollten Sie auch das Feedback Ihrer Leser nutzen, um zukünftig Ihre Beiträge noch besser auf die Zielgruppe abzustimmen. Finden Sie heraus, welche Ihrer Artikel besonders häufig gelesen und kommentiert werden.

10. Regelmäßig Beiträge veröffentlichen

Um die Leser bei der Stange zu halten, sollten Sie in regelmäßigen Abständen neue Inhalte veröffentlichen. Einmal pro Woche ist dabei für KMU völlig ausreichend. Selbstverständlich können Sie auch öfter bloggen, wenn Sie genug interessante Themen für Ihre Kunden finden und es zeitlich einrichten können.

Fazit

Mit etwas Zeit, Fleiß, Kreativität und Verständnis für die Bedürfnisse und Fragen Ihrer Zielgruppe können Sie es mit einem Unternehmensblog weit bringen. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, das Beste aus Ihrem Blog rauszuholen und möglichst viele interessierte Leser zu gewinnen.


Verwandte Beiträge

Artikelbild von „Sie“ oder „du“ – wie spreche ich meine Kunden auf der Firmenhomepage an?

„Sie“ oder „du“ – wie spreche ich meine Kunden auf der Firmenhomepage an?

Ein zentrales Thema beim Erstellen der Unternehmenswebsite ist die Fragen…

(weiterlesen)
Artikelbild von Die Kunst der Kundenbindung

Die Kunst der Kundenbindung

Wenn Sie sich über das Thema Kundenbindung Gedanken machen, haben Sie als…

(weiterlesen)
Artikelbild von Kunden gewinnen mit den Texten der Firmenhomepage?

Kunden gewinnen mit den Texten der Firmenhomepage?

Neue Besucher entscheiden beim ersten Kontakt mit Ihrer Website innerhalb…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare