Warum einzigartige Inhalte für Webseiten so wichtig sind

Für das erfolgreiche Ranking Ihrer Website in den Suchergebnissen spielen einzigartige Inhalte, die einen Mehrwert bieten, eine sehr wichtige Rolle. Doch was passiert, wenn sich doppelte Inhalte (sogenannter Duplicate Content) auf Ihrer Seite befindet? In unserem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, warum Copy-and-Paste bei Webseitentexten keine gute Idee ist.

Bereits seit vielen Jahren wird das Veröffentlichen von Duplicate Content auf Webseiten von Google kritisch beobachtet und kann zu Abstrafungen führen. Dennoch passiert es recht häufig – oft auch unbewusst.

Was versteht man unter Duplicate Content?

Mit Duplicate Content werden Textabschnitte bzw. Inhalte bezeichnet, die identisch oder in einer sehr ähnlichen Form auf mehreren Unterseiten einer Website oder auf verschiedenen Domains vorkommen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen internem und externem Duplicate Content.

Von internem Duplicate Content spricht man, wenn die identischen Inhalte innerhalb einer Domain zu finden sind. Sind die doppelten Inhalte hingegen auf zwei unabhängigen Webseiten zu finden, handelt es sich um externen Duplicate Content. Besonders häufig entstehen externe doppelte Inhalte durch das unrechtmäßige Kopieren und Nutzen von Texten anderer Seiten. Ein beliebter Ort, an dem häufig Duplicate Content zu finden ist, sind zudem Onlineshops. Hier nutzen die Verkäufer gerne den Beschreibungstext des Herstellers, ohne ihn abzuändern.

Warum stellt Duplicate Content ein Problem für Google dar?

Dass Suchmaschinen wie Google ein Problem mit Duplicate Content haben, hat einen guten Grund. Schließlich legt Google großen Wert auf Einzigartigkeit und eine positive Nutzererfahrung. Neben vielen weiteren Faktoren zählen dazu auch einzigartige Webseitentexte, die dem User einen Mehrwert bieten.

Das Bestreben der Suchmaschinen ist es, den Nutzern die relevantesten und besten Ergebnisse für die jeweilige Suchanfrage zu liefern. Suchanfragen, die diesen Kriterien entsprechen, landen im Ranking weit vorne. Finden sich nun identische Inhalte auf verschiedenen Seiten, fällt es dem Google-Algorithmus schwer festzulegen, welche Seite nun hilfreicher für den User ist und dementsprechend höher gerankt werden sollte. Schließlich möchte Google den Nutzer auch nicht mit der Bereitstellung von gleichen Inhalten langweilen. Die Konsequenz ist, dass die Kopie aus den Suchergebnissen entfernt wird.

Welche Gründe für Duplicate Content gibt es?

Das Verfassen von hochwertigen, aussagekräftigen und relevanten Texten fällt vielen Betreibern von Webseiten schwer. Schließlich sollen die Webseitentexte nicht nur inhaltlich richtig, sondern auch noch ansprechend formuliert sein. Kein Wunder also, dass sich manche Unternehmen bei der Texterstellung von der Konkurrenz inspirieren lassen und manchmal sogar Texte schlichtweg kopieren. Ein Vorgehen, das zwar auf den ersten Blick sehr zeitsparend erscheint, aber schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann. Wird der Text-Klau von Google erkannt, wird die entsprechende Seite im Ranking abgestraft. Ganz zu schweigen natürlich von den rechtlichen Problemen, die durch die Verletzung des Urheberrechts drohen.

Ein beliebter Ort für Duplicate Content sind auch Onlineshops. Oftmals greifen Unternehmen hier auf die vom Hersteller zur Verfügung gestellten Produktbeschreibungen zurück. Dies ist zwar aus rechtlicher Sicht in Ordnung, stellt aber für die Nutzer und damit auch für Google keinen Mehrwert dar. Shop-Betreiber sollten sich deshalb die Mühe machen, eigene, individuelle Beschreibungen zu verfassen.

Interner Duplicate Content entsteht auch oft, ohne dass sich Webseitenbetreiber einer Schuld bewusst sind. In diesen Fällen handelt es sich dann meist um technische Fehler. Doppelte Inhalte werden zum Beispiel von Google erkannt, wenn eine Website mit und ohne www erreichbar ist und nicht die entsprechenden Einstellungen vorgenommen wurden.

Wie kann Duplicate Content vermieden werden?

Die wichtigste Regel, um Duplicate Content auf der eigenen Unternehmenswebsite zu vermeiden, lautet natürlich: Nutzen Sie niemals die Texte von anderen Webseiten oder Shops und verfassen Sie alle Inhalte selbst. Diese Individualität werden sowohl Ihre Webseitenbesucher als auch Google zu schätzen wissen.

Für die Vermeidung von doppelten Inhalten ist darüber hinaus auch wichtig, dass auf technische Feinheiten geachtet wird. So können Sie mit entsprechenden Kennzeichnungen Google klar machen, welche Seiten Ihrer Firmenwebsite vom Algorithmus indexiert werden sollen und bei welchen Seiten es sich um eine identische Version handelt.

Fazit

Eine perfekt für die Suchmaschinen optimierte Webseite kann in der Theorie 100 Prozent einzigartige Inhalte vorweisen. In der Praxis findet sich jedoch auf jeder Seite ein geringer Anteil an doppelten Inhalten – zum Beispiel allein durch die Texte im Header und Footer, die auf jeder Unterseite platziert sind. Solche identischen Textbausteine sind jedoch kein Grund zur Sorge. Wichtig ist, dass Sie bei Ihren Texten und Produktbeschreibungen auf einzigartigen Content setzen. Diese Bemühungen wird Google zu schätzen wissen!


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Das Design Ihrer Website ist top und auch die Technik stimmt? Dennoch…

(weiterlesen)
Artikelbild von Der Schnell-Check für Unternehmenswebseiten

Der Schnell-Check für Unternehmenswebseiten

Nutzer haben heutzutage eine hohe Erwartungshaltung, wenn sie eine Website…

(weiterlesen)
Artikelbild von 10 Tipps zur Textformatierung für die Firmenhomepage

10 Tipps zur Textformatierung für die Firmenhomepage

Bei Webseitentexten kommt es nicht nur auf den Inhalt an. Für den Erfolg…

(weiterlesen)
Artikelbild von 7 Tipps für ein gelungenes Firmenlogo

7 Tipps für ein gelungenes Firmenlogo

Das Firmenlogo ist ein essenzieller Bestandteil jeder Unternehmenswebsite.…

(weiterlesen)
Artikelbild von Ist eine professionelle Website ein Muss für kleine Unternehmen?

Ist eine professionelle Website ein Muss für kleine Unternehmen?

Den allermeisten Unternehmensinhabern ist klar: Ohne Präsenz im Internet…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wie sieht die perfekte Startseite für die Unternehmenswebsite aus?

Wie sieht die perfekte Startseite für die Unternehmenswebsite aus?

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance – das gilt…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare