Welche Aspekte muss Ihre Firmenhomepage erfüllen?

Heutzutage ist es für jedes Unternehmen unverzichtbar, im Internet vertreten zu sein. Das bedeutet aber auch, dass die Konkurrenz meist nur einen Klick entfernt ist. Eine professionelle und für die Suchmaschine optimierte Website ist deshalb längst ein Muss – auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Sie bildet die Grundlage für die Kundengewinnung und -bindung im Internet.

Doch was macht eine erfolgreiche Unternehmenswebsite aus? Egal, ob Sie eine komplett neue Seite erstellen lassen möchten oder das Redesign Ihrer Firmenhomepage planen, Ihnen muss bewusst sein, dass Webseitenbesucher heutzutage hinsichtlich Inhalt, Design und Funktionalität hohe Ansprüche haben. Und längst nicht jede Seite kann diesen Ansprüchen gerecht werden.

Um die Firmenhomepage erfolgreich zur Kundengewinnung und -bindung einsetzen zu können, müssen Besucher und Google gleichermaßen überzeugt werden. Wer in unserem digitalen Zeitalter ein Unternehmen sucht, der fragt Google oder andere Suchmaschinen. Ziel muss es sein, mit relevanten Suchbegriffen möglichst weit vorne in den Suchergebnissen platziert zu sein. Nur so können neue potenzielle Kunden auf das eigene Unternehmen aufmerksam gemacht werden. Klickt der Suchende Ihre Website an, haben Sie jedoch noch nicht gewonnen. Ihre Firmenhomepage muss den Besucher erst davon überzeugen, dass er bei Ihnen genau richtig ist. Das kann nur gelingen, wenn Ihre Seite bestimmte Aspekte erfüllt. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welche Punkte essenziell für den Erfolg Ihrer Website sind.

Checkliste: Diese 11 Punkte muss eine erfolgreiche Firmenhomepage erfüllen

1. Eine einladende Startseite

Der erste Eindruck zählt – das gilt auch für die Firmenhomepage. In den allermeisten Fällen werden Besucher zuerst auf Ihrer Startseite landen. Die Startseite ist somit vergleichbar mit dem Schaufenster beziehungsweise dem Eingangsbereich Ihres Unternehmens. Sie sollte so gestaltet werden, dass das Interesse potenzieller Kunden geweckt wird und sie sich auf Anhieb bei Ihnen gut aufgehoben fühlen. Im besten Fall entscheiden sich die Besucher für Ihr Unternehmen und kommen immer wieder gerne zurück.

2. Ansprechendes Design und mobile Optimierung

Für einen positiven ersten Eindruck ist das Design Ihrer Website entscheidend. Denn visuelle Inhalte werden im Gegensatz zu Texten von den Besuchern viel schneller und unbewusst wahrgenommen. Orientieren Sie sich bei der farblichen Gestaltung an Ihrem Corporate Design, um den Wiedererkennungseffekt zu verstärken.

Wie wichtig ein ansprechendes Design Ihrer Seite ist, bestätigen auch aktuelle Studien. So stützen 42 % der Nutzer ihre allgemeine Meinung zu einer Website allein auf das Design – ohne die Inhalte auch nur eines Blickes gewürdigt zu haben. Mit einem ersten positiven Eindruck zu überzeugen, ist also extrem wichtig für den Erfolg Ihrer Unternehmensseite.

Ihre Website muss zudem mobil optimiert sein und wird idealerweise in einem Responsive Design umgesetzt. Denn das Smartphone und andere mobile Geräte sind aus unserem Alltag einfach nicht mehr wegzudenken. Seiten, die mobil nicht richtig dargestellt werden, sind heutzutage ein absolutes No-Go.

3. Bilder und Videos

Neben dem Design sind auch Bilder und Videos unerlässlich, um für einen perfekten ersten Eindruck zu sorgen und das Interesse der Besucher zu wecken. Wer Bilder aus dem Unternehmen präsentiert und den eigenen Betrieb mit einem Unternehmensvideo perfekt in Szene setzt, der kann schnell eine persönliche Bindung zu potenziellen Kunden aufbauen und ihr Vertrauen wecken. Wichtig ist, dass die Bilder authentisch, aber dennoch professionell sind.

4. Kurze Ladezeiten

Das Design und die visuellen Inhalte Ihrer Website können noch so schön sein – wenn der Besucher sie nicht zu Gesicht bekommt, weil er während des Ladens die Seite schon wieder verlässt, dann hilft auch die beste Gestaltung nichts. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie potenzielle Kunden nicht warten lassen. Nutzer sind heutzutage sehr ungeduldig und verlassen schon nach wenigen Sekunden langsam ladende Webseiten. Sehr ärgerlich, wenn man bedenkt, dass so Webseitenbesucher verloren gehen, noch bevor sie sich ein Bild von Ihrem Unternehmen machen konnten.

5. Hochwertige Inhalte

Wenn Sie mit einer kurzen Ladezeit und einer ansprechenden optischen Gestaltung bei Ihren Webseitenbesuchern punkten konnten, dann gilt es in einem nächsten Schritt mit den Texten zu überzeugen. Die Besucher möchten nun mehr über Ihr Unternehmen sowie die angebotenen Leistungen und Produkte erfahren. Für die Texterstellung sollten Sie sich deshalb in Ihre Kunden hineinversetzen. Welche Fragen haben sie und welche Informationen sind für sie relevant? Erklären Sie potenziellen Kunden, warum sie sich ausgerechnet für Ihr Unternehmen entscheiden sollten.

Bedenken Sie auch, dass Besucher mit unterschiedlichen Intentionen auf Ihre Website kommen. Ein Nutzer hört vielleicht zum ersten Mal von Ihrem Unternehmen, ein anderer ist vielleicht seit Jahren Stammkunde und möchte sich nur über aktuelle Neuigkeiten informieren. Hier gilt es die Wünsche beider Besuchergruppen zu erfüllen.

6. Inhalte richtig verpacken

Auch bei den Texten kommt es nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf die Verpackung an. Lange, verschachtelte Sätze, riesige Textblöcke ohne Absätze und eine Schriftgröße, die man nur mit größter Anstrengung lesen kann, machen es den Lesern unnötig schwer. Wenn Sie hingegen mit Überschriften, Zwischenüberschriften, Absätzen, Aufzählungen, Fettsetzungen etc. arbeiten, sorgen Sie dafür, dass Besucher gerne mehr über Ihr Unternehmen erfahren. Auch eine persönliche Ansprache der Leser ist extrem wichtig, damit sich Besucher bei Ihnen von Anfang an gut aufgehoben fühlen.

7. Vertrauen erwecken

In der Anonymität des Internets ist es ganz wichtig, dass Sie Besuchern zeigen, mit wem sie es zu tun haben. Nur so können Sie das Vertrauen neuer potenzieller Kunden gewinnen. Aus diesem Grund kommt zum Beispiel einer persönlichen Über-uns-Seite eine so wichtige Bedeutung zu. Aber auch alle anderen Seiten Ihrer Website sollten Ehrlichkeit, Kompetenz und Transparenz ausstrahlen.

8. Suchmaschinenoptimierung

Eine Firmenhomepage kann nur dann zur Kundengewinnung beitragen, wenn sie in den Suchergebnissen von Google möglichst weit vorne gelistet wird. Eine Vielzahl unterschiedlicher Maßnahmen (technischer und inhaltlicher) ist erforderlich, um eine der vorderen Positionen bei Google zu erreichen. Da Google heutzutage den User in den Mittelpunkt stellt, sollten Sie das bei der Suchmaschinenoptimierung auch tun!

9. Nutzerfreundlichkeit

Ganz wichtig ist auch, dass Ihre Website nutzerfreundlich ist und sich Besucher leicht zurechtfinden. Ein gut durchdachter Seitenaufbau bildet die Grundlage für eine intuitive Nutzung und eine positive User Experience. Die Navigation Ihrer Website sollte es Besuchern so einfach wie möglich machen, an relevante Inhalte zu kommen. Konkret bedeutet das: mit so wenigen Klicks wie möglich. Die Navigation muss selbstverständlich im Responsive Design umgesetzt sein, damit sie auf dem Handy ebenso leicht bedienbar ist wie auf dem Desktop-PC.

10. Call-to-Action und Kontaktaufnahme

Wenn dem Besucher gefällt, was er auf Ihrer Seite gefunden hat, dann fehlt nur noch ein letzter Schritt: die Kontaktaufnahme. Mit sogenannten Call-to-Actions fordern Sie Webseitenbesucher zum Handeln auf. Denn alle Bemühungen nutzen nichts, wenn potenzielle Kunden nicht mit Ihnen in Kontakt treten, indem sie zum Beispiel Ihre Leistungen in Anspruch nehmen, Ihre Produkte kaufen oder Sie vor Ort aufsuchen. Idealerweise bieten Sie Ihren Kunden immer mehrere Kontaktmöglichkeiten an, die nicht nur auf der Startseite, sondern auch auf allen Unterseiten zu finden sind.

11. Aktualität dank CMS

Aktualität spielt im Internet eine wichtige Rolle. Mit einem Content Management System (kurz: CMS) können Sie Inhalte auf Ihrer Website ganz einfach selbst ändern und so Besucher über aktuelle Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen informieren. Und nicht nur Ihre Kunden werden diese Aktualität zu schätzen wissen: Auch Google liebt neue Inhalte.

Fazit

Kunden werden heutzutage im Internet gewonnen. Das kann jedoch nur funktionieren, wenn Ihre Unternehmenswebsite den hohen Ansprüchen der User gerecht wird. Auch für eine erfolgreiche Platzierung in den Suchergebnissen von Google ist eine professionelle Website unerlässlich. Wer die 11 Punkte unserer Checkliste beachtet, der wird bei Webseitenbesuchern und Google gleichermaßen punkten können.


Verwandte Beiträge

Artikelbild von „Sie“ oder „du“ – wie spreche ich meine Kunden auf der Firmenhomepage an?

„Sie“ oder „du“ – wie spreche ich meine Kunden auf der Firmenhomepage an?

Ein zentrales Thema beim Erstellen der Unternehmenswebsite ist die Fragen…

(weiterlesen)
Artikelbild von Die Kunst der Kundenbindung

Die Kunst der Kundenbindung

Wenn Sie sich über das Thema Kundenbindung Gedanken machen, haben Sie als…

(weiterlesen)
Artikelbild von Das Einmaleins erfolgreicher Unternehmenswebseiten

Das Einmaleins erfolgreicher Unternehmenswebseiten

Heutzutage ist es für jedes Unternehmen unverzichtbar, im Internet…

(weiterlesen)
Artikelbild von Das Zusammenspiel von User Experience und Suchmaschinenoptimierung

Das Zusammenspiel von User Experience und Suchmaschinenoptimierung

So verbinden Sie User Experience und SEO erfolgreich miteinander!…

(weiterlesen)
Artikelbild von Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Veraltete Inhalte auf der Unternehmenswebsite erkennen und beseitigen

Das Design Ihrer Website ist top und auch die Technik stimmt? Dennoch…

(weiterlesen)
Artikelbild von Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Videos zählen zu den wichtigsten Trends der letzten Jahre. Durch die…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare