So gestalten Sie ein ansprechendes Logo für Ihr Unternehmen

Das Firmenlogo ist ein essenzieller Bestandteil jeder Unternehmenswebsite. Egal, ob großer Konzern, mittelständisches Familienunternehmen, junges Start-up oder kleiner Einmannbetrieb – jedes Unternehmen braucht ein ansprechendes Logo.

Beim Besuch einer Website zählt das Firmenlogo oftmals zu den ersten Elementen, die ins Auge springen. Um potenzielle Neukunden zu überzeugen, muss bereits das Logo einen professionellen Eindruck hinterlassen. Das gilt natürlich auch abseits der Firmenwebsite, wann immer Interessenten mit Ihnen in Kontakt kommen.

Was macht ein gelungenes Firmenlogo aus?

Um vom ersten Moment an den richtigen Eindruck bei Ihrer Zielgruppe zu hinterlassen, sollte Ihr Unternehmenslogo durchdacht, prägnant und aussagekräftig sein. Ein perfektes Logo bringt den Charakter Ihres Unternehmens auf den Punkt und schafft einen Wiedererkennungswert. So dient es nicht nur der Neukundengewinnung, sondern auch der Kundenbindung. Egal, ob Sie Ihr Logo auf der Website, in den sozialen Netzwerken, auf Visitenkarten oder für Ihre Printwerbung einsetzen – mit einem ansprechenden Logo können Sie sich von der Konkurrenz abheben und bleiben Kunden im Gedächtnis.

Mit Ihrem Firmenlogo können Sie sich überall optimal präsentieren – vorausgesetzt, es kann universell eingesetzt werden. Übrigens hat das Logo auf Webseiten üblicherweise eine weitere Funktion: Es dient als präsenter Button, der von jeder Unterseite zurück auf die Startseite führt.

Wie sollte ein universelles und professionelles Firmenlogo aussehen? Und worauf sollte man bei der Erstellung unbedingt achten? Wir möchten Ihnen ein paar Anregungen geben, wie die Gestaltung eines gelungenen Logos aussehen könnte.

Grundsätzlich sollte ein Logo folgende fünf Kriterien erfüllen: schlicht, merkfähig, zeitlos, vielseitig einsetzbar und auf Ihr Unternehmen individuell zugeschnitten. Wie so oft gilt aber auch beim Logo-Design: Eine einzige richtige Lösung gibt es nicht, es muss je nach Fall und individuellem Geschmack entschieden werden.

1. Einfachheit ist der Schlüssel zum Erfolg:

Bei der Gestaltung eines Logos gilt: weniger ist mehr. Wählen Sie eine möglichst schlichte Gestaltung und verzichten Sie auf Fotoausschnitte oder Ähnliches. Für ein Firmenlogo eignen sich zum Beispiel Piktogramme sehr gut. Streichen Sie außerdem alle überflüssigen Informationen, wie zum Beispiel die Firmierung. Solche Infos können das Logo überladen und sollten deshalb weggelassen werden.

2. Die richtige Schriftart:

Wählen Sie eine Schriftart, die leicht lesbar und schlicht ist. Der Name Ihres Unternehmens sollte erkennbar im Vordergrund stehen.

3. Einheit aus Bild und Text:

Bild und Text müssen in Ihrem Logo eine harmonische Einheit bilden. Auch ein reiner Schriftzug ist denkbar.

4. Treiben Sie es nicht zu bunt:

Die Farbwahl spielt bei der Logo-Gestaltung eine wichtige Rolle. Natürlich darf ein Logo auch farbenfroh sein. Idealerweise sollten Sie Farben wählen, die zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Branche passen. Auch hier gilt: lieber dezent als zu grell. Bedenken Sie außerdem, dass Ihr Firmenlogo auch in Schwarz-Weiß funktionieren muss.

5. Branche widerspiegeln:

Wichtig ist, dass das Logo Ihre Branche widerspiegelt. Gleichzeitig sollte es sich aber durch ein Alleinstellungsmerkmal klar von der Konkurrenz abheben. Achten Sie darauf, dass Ihr Logo unverwechselbar und einzigartig ist.

6. Falsche Assoziationen ausschließen:

Nicht jedes Logo weckt bei allen Betrachtern die gleichen Assoziationen. Wichtig ist, dass der Inhalt des Logos klar erkennbar ist und nicht ungewollt ein missverständliches Bild entsteht. Fragen Sie deshalb verschiedene Personen aus Ihrem Umkreis nach einer Meinung zu den Entwürfen.

7. Vielseitige Einsetzbarkeit:

Bedenken Sie bei der Konzeption, dass Ihr Firmenlogo in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz kommt. Ob auf der Unternehmenswebsite, in gedruckter Form auf Briefpapier, auf Ihren Firmenautos oder sogar auf Plakatwänden – Ihr Logo muss in all diesen Anwendungsbereichen funktionieren und universell einsetzbar sein. Achten Sie also darauf, dass Ihr Unternehmenslogo auch in unterschiedlichsten Größen, verschiedenen Formaten oder auf verschiedenen Materialien immer einen ansprechenden Eindruck macht.

Fazit

Design folgt zwar bestimmten Bedingungen, aber am Ende müssen Sie mit dem Logo zufrieden sein und sich damit identifizieren können. Letztendlich bleibt die Entscheidung also eine Geschmackssache, bei der es kein richtig oder falsch gibt. Wenn Sie es sich nicht selbst zutrauen, das perfekte Firmenlogo zu designen, sollten Sie auf jeden Fall einen Profi zurate ziehen!


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Visuelle Inhalte für die Unternehmenswebsite

Visuelle Inhalte für die Unternehmenswebsite

In unserer heutigen Zeit wird die geschriebene Sprache immer häufiger…

(weiterlesen)
Artikelbild von Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Ein Unternehmensvideo für kleine und mittlere Betriebe?

Videos zählen zu den wichtigsten Trends der letzten Jahre. Durch die…

(weiterlesen)
Artikelbild von Das Einmaleins erfolgreicher Unternehmenswebseiten

Das Einmaleins erfolgreicher Unternehmenswebseiten

Heutzutage ist es für jedes Unternehmen unverzichtbar, im Internet…

(weiterlesen)
Artikelbild von Ist eine professionelle Website ein Muss für kleine Unternehmen?

Ist eine professionelle Website ein Muss für kleine Unternehmen?

Den allermeisten Unternehmensinhabern ist klar: Ohne Präsenz im Internet…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wie sieht die perfekte Startseite für die Unternehmenswebsite aus?

Wie sieht die perfekte Startseite für die Unternehmenswebsite aus?

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance – das gilt…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare